Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit laden wir entsprechend §10 unserer gültigen Satzung
alle stimmberechtigten Mitglieder des Fußballvereins FV Rot-Weiß’90 Hellersdorf langfristig zur

ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Diese findet am Freitag, dem 03. April 2020

in der Sporthalle am Baltenring statt.

Beginn: 19.00 Uhr Einlass: ab 18.30 Uhr

Tagesordnung: TOP 1 Eröffnung / Begrüßung

TOP 2 Bericht des Vorstandes

TOP 3 Kassenbericht für das Jahr 2019

TOP 4 Vorlage des Haushaltsplanes 2020

TOP 5 Bericht der Revisionskommission

TOP 6 Diskussion zu den Berichten
TOP 7 Abstimmung zu den Berichten
TOP 8 Anträge

TOP 9 Diskussion zu den Anträgen

TOP 10 Abstimmung zu den Anträgen

TOP 11 Schlusswort des 1.Vorsitzenden

Zeitplan für Antragseinreichung steht im Anhang


Zu viele…

….das könnte die Aussage des 16. Spieltages der Kreisliga A von unserem Trainer der 1. Herren Mario Rehwaldt sein.
„Ich hoffe das sich einfach die Personalsituation bessert…“, so der Trainer im Interview nach dem Spiel. Denn vor dem Spiel gegen die zweite Mannschaft des Wittenauer SC Concordia musste das Team auf 15 Spieler aus dem Kader verzichten, diverse Gelbsperren, Verletzungen und Urlaubsabwesenheiten schrumpfte das Team auf ein Minimum und das Trainerteam kam nicht drum rum einige Spieler von den Senioren, aus dem Vorstand und aus dem eigenen Betreuerstab einzusetzen. Nichts desto trotz war vor allem die Offensive gut besetzt und dort wollte man versuchen wenigstens ein Tor mehr zu erzielen als der Gegner. Am Ende waren es aber -Zu Viele- Abwesenheiten die nicht in der gewohnten Qualität ersetzt werden konnten.

Das Spiel begann mit leichtem Abtasten beider Teams, RWH mit einem kleinen Chancenplus in der Anfangsphase und der Führungstreffer wäre sicherlich nicht unverdient gewesen. Dennoch kam es in der 18. Minute anders, die Gäste gingen etwas überraschend mit 1:0 in Führung. Dem ganzen ging leider ein Kommunikationsfehler in der neu aufgestellten Defensivreihe voraus, welchen die Wittenauer eiskalt ausnutzten. Und trotzdem dauerte es nur 120 Sekunden ehe unsere Rot-Weißen zum absolut verdienten Ausgleich durch unsere Offensivreihe kamen. Dann ging es wieder hin und her, das Spiel war vor allem im Mittelfeld stark umkämpft. Es blieb aber nicht aus das die Gäste mit jeder Minute mehr vom Spiel hatten und das Geschehen übernahmen. Dem erneuten Führungstreffer für Concordia in der 31. Minute ging ein unnötiges Foul im Strafraum voraus, den folgenden Elfmeter verwandelten die Gäste souverän. Bis zur Halbzeit blieb das Bild dasselbe, RWH auf Konter bedacht mit dem einen oder anderen guten Versuch ein Tor zu erzielen blieben die Gäste aber Spielbestimmend und versuchten schnell nachzulegen, dies gelang ihnen dann in der 41. Minute, wieder war ein individueller Fehler der Vorderleute des Rot-Weißen Torhüter, der sogar den ersten Abschluss noch sensationell parierte beim Nachschuss aber machtlos war, vorausgegangen.

Halbzeit, erstmal Durchatmen!

Auch wenn man merkte das die Rot-Weißen mit viel Motivation aus der Kabine kamen, so hatten sie es wohl vergessen diese mit auf den Platz zu nehmen. Es dauerte gerade einmal 80 Sekunden bis zum nächsten Tor der Wittenauer, hier war deutlich zu sehen das mangelndes Zweikampf- und mangelnde Laufbereitschaft Seitens der Rot-Weißen fehlte und die Gäste mit hohem Druck RWH sofort zu Fehlern zwangen und dann eiskalt abschlossen. In der 52. Minute sollte aber nochmal Hoffnung für das Team von Mario Rehwaldt aufkommen, ein guter Lauf über rechts und eine super Vorlage verkürzte den Spielstand wieder auf 2 Tore zum 2:4. Nun verflachte das Spiel etwas, die Gäste versuchten über Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren, RWH versuchte mit zwei Weitschüssen nochmal hier Glück. In der 69. Minute dann die endgültige Entscheidung zum 2:5, sicherlich hätten die Gastgeber durch eine Doppelchance in der 82. und 83. Minute noch ein Tor verdient gehabt, aber auch hier war zu erkennen das mangelnde Kommunikation selten zu einem Erfolg führt. In der 94. Minute tat das Team der Gäste noch etwas für ihr Torverhältnis und schraubten das Ergebnis auf 2:6 hoch, Endstand!

Am Ende bleibt festzuhalten: „…dass wir dann das Spiel letztendlich verdient verloren haben. Kann man sich drüber streiten ob vielleicht 1 oder 2 Tore zu hoch…“ das Fazit von Trainer Mario Rehwaldt.


Ein Bericht von Benjamin Scholz


Hier finden sie das Interview mit Trainer Mario Rehwaldt (dazu werden sie zu Youtube weitergeleitet):
https://www.youtube.com/watch?v=_dTb97xuDog

G Jugend Turnier25.1.2020

Nur der frühe Vogel fängt den Wurm 🤔🤪

Genau nach diesem Motto, verlief auch das Turnier für uns an dem heutigen Tag.
Trotz enttäuschender Anfangsphase haben wir uns noch gut ins Turnier integriert.

Das erste Spiel haben wir leider mit 0:1 verloren, denn der Gegner hatte das glücklichere Füßchen.

Im zweiten Spiel waren wir voll anwesend und konnten es mit 2:0 gewinnen.

Tore : Niki / Theo

Beim 3. Spiel wurdes es eng, aber dennoch setzten wir uns am Ende mit 2:1 durch.

Tore : Theo / Theo

Zum Schluss kam das Top-Spiel dieses Turniers...Platz 1 VS Platz 2. Dieses trug den Namen auch zurecht 😎.
Beide Teams kämpften um jeden Ball und jede Chance...trotzdem mussten wir uns in der 14. Min., durch einen kleinen Fehler in der Abwehr, mit 0:1 geschlagen geben.

Somit beendeten wir das Turnier mit einem stolzen 2. Platz🎉.
Klasse Jungs und Mädchen! Was ihr da heute geleistet habt, war echt beeindruckend.

Auch vielen Dank an unsere Spielereltern, die heute auch eine klasse Leistung am Spielfeldrand gebracht haben 🥰. Danke!

Matze

Am Samstag den 25.01.2020 gelang unseren U11-Junioren in 9 Stunden etwas was nur ganz wenige schaffen. Man war zu Gast auf zwei Hallenturnieren aber nicht etwa parallel, sondern nacheinander. Und man hatte Bock auf beiden Turnieren zu zeigen das die zuletzt sehr guten Resultate keine Eintagsfliegen waren…

Das erste Turnier, der Wintercup 2020, fand beim SV Karow 96 statt, welches die Kids sehr souverän gestalteten. Lediglich der 2:1 Sieg in der Vorrunde gegen den Gastgeber war knapp, das zweite Vorrundenspiel gewann man schon mit 2:0 ehe es in diesem klein aber dennoch gut besetzten Turnier mit einem 5:0 Sieg über Blankenburg im Finale erneut gegen den SV Karow ging. Wer jetzt aber auf ein spannendes Finale gehofft hatte wurde eines besseren belehrt, denn RWH’90 machte schnell alles klar und wurde am Ende mit einem 4:0 Finalsieg Turniersieger...Dritter Turniersieg innerhalb von 14 Tagen! WOW!
Nur lange Zeit zum feiern blieb nicht, denn man wollte auch in Straußberg beim 5. PflegetraumCup zeigen das der 5. Platz aus dem Vorjahr zu toppen geht. Man ging mit viel Motivation in das Turnier, dem Trainerteam war aber bewusst das dass Turnier beim SV Karow durchaus seine Kraft gekostet hat. 10 Teams traten um den Turniersieg an, in der Vorrunde war bei unserer U11 noch nichts davon zu sehen das es bereits das zweite Turnier an dem Tag war...4 Spiele, 4 Siege, sagenhafte 28:1 Tore!
Im Halbfinale hieß der Gegner dann Friedrichshagener Wölfe, diese ließen sich nicht so einfach bezwingen, am Ende konnte man das Spiel dennoch mit 5:3 für sich entscheiden...somit hieß es zum zweiten Mal, innerhalb nur weniger Stunden *FINALE*! Bereits im Halbfinale hat man abere gemerkt das die Kraft, verständlicher Weise, nachließ und im Finale stand mit dem SV Empor Berlin ein starker Gegner unseren Rot-Weißen gegenüber. Empor machte schnell seine Ambitionen auf den Turniersieg klar und ging früh mit 1:0 in Führung. Doch dann kämpfte sich RWH’90 zurück und spielte sich Chance um Chance heraus und dann kam endlich der verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1, bis hierhin eine unglaubliche Leistung an diesem Tage. Kurz vor Schluss kam dann das unmöglich geglaubte und mit letzter Kraft machten die Kids die Sensation perfekt. TOOOOOR, 2:1 für RWH’90, unfassbar...alle schauten sich ungläubig an...Zweiter Turniersieg innerhalb von 9 Stunden und vierter Turniersieg innerhalb von 14 Tagen GRANDIOS, UNGLAUBLICH.
Es klingt wie ein Traum, der für unsere U11 Junioren aber am 25.01.2020 Wirklichkeit geworden ist.

Glückwunsch an die Mannschaft und an das Trainerteam für diese Wahnsinns Leistung.
U11 2501

4. FizzCup

Am 19. Januar 2020 war es soweit, unsere U11-Junioren trugen den 4. FizzCup aus. Neben den benachbarten Teams von Eintracht Mahlsdorf und Stern Kaulsdorf folgten die Mannschaften des

SV Karow, Kickers Berlin, BFC Südring und die Füchse Berlin der Einladung von Rot-Weiß.

In zwei Gruppen kämpften jeweils vier Teams um den Gruppensieg und den Einzug ins Halbfinale, es ging hin und her und am Ende der Gruppenphase war es denkbar knapp…in der Gruppe A setzte sich RWH (rot) mit einem Punkt vor dem SV Karow als Gruppensieger durch und traf somit im Halbfinale auf die Füchse Berlin die wiederum nur aufgrund dessen das sie
1 Tor weniger als Stern Kaulsdorf geschossen hatten auf dem zweiten Platz in Gruppe B landeten. Somit traf das Punktgleiche Team von Kaulsdorf auf den SV Karow im zweiten Halbfinale. Mit Jeweils 2:0 setzten die beiden Finalisten, RWH (rot) und SG Stern Kaulsdorf, sich gegen ihre Kontrahenten durch…zwei enorm spannende Spiele. Nach den Halbfinals folgten dann die Platzierungsspiele, auch hier kam es ebenfalls zu sehr spannenden Begegnungen…um Platz 7 gewann der BFC Südring mit 3:0 gegen Kickers Berlin, den

5. Platz sicherte sich dann RWH (schwarz) mit einem knappen 1:0 Sieg über den Bezirksnachbarn Eintracht Mahlsdorf. Im kleinen Finale, dem Spiel um den dritten Platz, erkämpfte sich das Team des SV Karow 96 einen 1:0 Sieg über die Füchse Berlin. Und nun das Finale, pünktlich um 13:59 Uhr wurde das Spiel um den Turniersieg des 4. FizzCup angepfiffen. Das Spiel ging hin und her, aber es wurde auch schnell klar das unsere U11 unbedingt diesen Sieg haben wollte, und es kam auch so…erst 1:0 und dann 2:0 für RWH…Endstand…Turniersieger! Glückwunsch!

Am Ende waren alle Glücklich über den zweiten Turniersieg binnen 7 Tage, welcher auch ein Ergebnis der guten Trainingsarbeit der Kids ist.

Wir bedanken uns bei allen die diesen tollen 4. FizzCup mit organisiert und gestaltet haben, DANKE!
FizzCup 2FizzCup 1