Hallo alle zusammen,

durch den Beschluss des Senats von Berlin am gestrigen Tag und nach Rücksprache mit den Verantwortlichen des Bezirksamtes ist die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes für unsere Jugendspieler bis 12 Jahre ab dem 08.03.2021 auf dem Teterower Ring und der Kyritzer Str., unter Auflagen, möglich.

D.h. konkret für uns, das ab  dem 09.03.2021 die Mannschaften des G- bis D- Bereiches in das Training wieder einsteigen können, jedoch unter folgenden Auflagen:

  1. Pro Halbfeld dürfen 20 Kinder + 1 Trainer in festen Gruppen trainieren (auch möglich pro Viertelfeld 10 Kinder + 1 Trainer),
  2. Es darf kein Spielfeldwechsel vorgenommen werden,
  3. Es ist durch jeden Trainer an dem Tag seines eigenen Trainings eine Anwesenheitsliste (siehe Anhang) zu erstellen und auf dem Teterower Ring - dem Platzwart vor Ort zu übergeben, auf der Kyritzer Str. - per Mail am selbigen Tag an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden,
  4. Alle Jugendspieler erscheinen bereits in Trainingssachen zum Training,
  5. Kabinen, Duschen und Innentoiletten bleiben geschlossen (die Außentoiletten sind geöffnet),
  6. Das Vereinsgelände dürfen nur die Trainer und betreffenden Jugendspieler der jeweiligen Mannschaften betreten,
  7. Der Zutritt auf das Vereinsgelände durch Eltern bzw. andere Personen ist nicht gestattet,
  8. Bei Verbleib dieser Personen vor dem Vereinsgelände sind die festgelegten Abstandsregeln einzuhalten.

Ich bitte euch alle darum, diese Festlegungen genauestens einzuhalten, damit diese Möglichkeit des Trainings, unter diesen momentanen Umständen, uns lange erhalten bleiben!

Wenn Fragen auftreten, könnt ihr mich jederzeit kontaktieren.

P.S.: Schlüssel für die Kyritzer Str., wenn nicht vorhanden, bitte mit Monika Schulz in Verbindung setzen!

Bleibt alle gesund, ein schönes WE und Feiertag,

mit freundlichen Grüßen

Roland Nicke

2.Vorsitzender/Geschäftsführer

FV Rot-Weiß´90 Hellersdorf e.V.


Liebe Mitglieder,
mit Überraschung haben wir die vielen Reaktionen hinsichtlich unseres Vorschlages mit den RWH-Masken zur Kenntnis genommen.
Wir hatten ursprünglich vor, die Masken nur denjenigen Mitgliedern kostenlos zur Verfügung zu stellen, die momentan leider nicht trainieren dürfen!

Dies sollte zumindest ein kleiner Ausgleich für die trainings- und wettkampffreie Zeit sein. Da die Kleinen ja trainieren, sollten sie die Masken
zwar verbilligt, aber käuflich erwerben können.

Da haben wir uns aber wohl geirrt. Das eindeutige Votum vieler Erwachsener ist: Gebt die Masken auch den Kleinen kostenfrei!
Wir greifen dies so auf und legen neu fest: Alle RWH-Mitglieder erhalten die Maske kostenlos.

Wir freuen uns, dass ihr damit deutlich gemacht habt: RWH hält zusammen, ein sehr erfreulicher, solidarischer Gemeinschaftsgedanke in diesen Zeiten!
Der Vorstand bedankt sich bei euch für diese Lehrstunde an Basisdemokratie. Man kann halt immer dazulernen!
Bleibt gesund!

Mit sportlichem Gruß
Holger Scheibe
Vorsitzender
Seite 1 von 2