3. Punktspiel Rot-Weiß Hellersdorf gegen Hohenschönhausen

 

Wir spielten mit:

 

Lisa, Kim, Chayenne, Melissa, Angi, Djulie, Lea(Kiara), Kiara, Feli(Sophia) und auf der Bank Cora

 

Rot-Weiße Glückseligkeit

 

Der heutige Gegner war genau der, mit dem wir in der vergangenen Saison so unsere Probleme hatten. Die Gründe sind ja allgemein bekannt.

 

Vor dem Spiel waren alle weniger zuversichtlich. Die Mannschaft hat vom Trainerteam nur gesagt bekommen, dass sie das Mögliche herausholen möchte. Dazu haben wir auch etwas umgestellt. Die wichtigste Umstellung war die der Torwartposition. Lisa durfte heute das Tor hüten und Kim rutschte in die Abwehr. Zu Beginn des Spiels hatten wir ein wenig Glück und Latte sowie Pfosten retteten uns vor frühem Rückstand. Aber in der 14. und 26. Minute war es soweit und wir lagen 0:2 hinten. Durch zwei Tore von Chayenne in der 30. und 34. Minute waren wir aber wieder da. Leider fiel mit dem Halbzeitpfiff das 2:3. So ging es in die Pause. Zu kritisieren gab es dort wenig. Nur Lisa als Torhüterin übte Selbstkritik, da die Gegentore auf ihre Kappe gingen. Das war aber allen egal. Niemand kritisierte sie deshalb

 

In Halbzeit zwei benötigten wir etwa fünf Minuten uns zu sammeln. Kiara brachte uns aber wieder heran und glich aus. Zwei Minuten später war Feli erfolgreich zum 4:3. Chayenne verhalf dem Gegner zum 4:4 in Minute 46. Das passiert eben. Kiara und Kim, mit Neunmeter, brachten uns aber wieder nach vorne. Kurz vor dem Ende kamen die Hohenschönhausener wieder heran und schossen das 6:5. Die letzten Minuten haben alle gezittert und die Nervenkostüme waren bis zum zerreißen gespannt.

 

Dieses Spiel hat gezeigt, dass wir in der Lage sind bis zum Umfallen zu kämpfen, dass jeder für jeden da ist und das eine Mannschaft gewachsen ist auf die man stolz sein kann. Keiner hat gemeckert wenn Fehler gemacht wurden. Toll!! Genau dies wünschen wir uns für die kommenden Begegnungen auch. Einziges Manko waren vielleicht die vielen Gegentore. Leider ist die Pause bis zum nächsten Punktspiel von vier Wochen ganz schön lang.                                          

 

Unsere Tore: Chayenne 14. 26. und 44. (ET), Feli  43. , Kiara 41. und 50., Kim 53. (Neunmeter)

 

Auch unsere Spielgemeinschaft der B-Mädchen mit Sparta Lichtenberg ist erfolgreich gestartet. Diese spielte heute bei den Berliner Amateuren 1:3. Glückwunsch dazu.

 

 

 

Peter

 

 

Download Free Joomla Templates by vonfio.de